NLP – unsere Sicht

face-4981573

NLP – „ja“ oder „nein“ – diese Frage stellen sich viele, die mit NLP in Berührung kommen und das kann hitzige Debatten auslösen. Oftmals wird vieles aufgenommen, was in der Gesellschaft und den Medien publiziert wird, ohne genauer hinzusehen.
NLP ist wie viele andere systemische Richtungen eine Technik, die auf Grundlagen von rein wissenschaftlichen Erkenntnissen zurückzuführen ist. Es ist ein Konstrukt an Kommunikationsmethoden, das in vielen Sparten Einzug hält und in Österreich anerkannt ist. Wie zum Beispiel im Berufsbild der Lebens- und SozialberaterInnen, die die 4. Säule unseres Gesundheitssystems sind. Hier haben die Interventionen des NLP Platz bekommen und sind in Österreich als Grundlage der Ausbildung anerkannt.

Aber auch andere Sparten machen sich NLP zu nutze. Das ursprüngliche NLP ist mit der Zeit gegangen, hat sich weiterentwickelt und sich gegenwärtigen Themen und gesellschaftlichen Bedürfnissen angepasst. So entstand ein breites Spektrum an Methoden, die KlientInnen auf ihren Prozessen der Persönlichkeitsentwicklung helfen. NLP beruht unter anderem auf Methoden aus humanistischen Richtungen, Behaviorismus, Gestalttherapie und Familientherapie, die die sozialwissenschaftliche Denkschule erweiterten.

Aus unserer Sicht ist es die Aufgabe im Rahmen der Ausbildung die wissenschaftliche Seite zu betonen und die Vernetzung zu anderen systemischen Richtungen aufzuzeigen, wie z.B. Formate und Methoden von Robert Dilts (z.B. Zielvisualisierung über logische Ebenen) oder der Sekundär- bzw. verdeckter Gewinn einer Situation von Virginia Satir. Der ethisch korrekte Einsatz von NLP führt zu einem tieferen Verständnis der eigenen Werte, den daraus resultierenden Aktionen im Alltag und nachhaltiger Erreichung von Zielen. Das Rad kann man nicht neu erfinden und es bleibt im Auge der BetrachterInnen, es zu verurteilen oder anzunehmen als eine Möglichkeit die persönlichen Tiefen zu ergründen und Schätze zu bergen. Beeinflussung passiert Tag täglich in unserem Leben, doch was wir daraus machen, obliegt jedem und jeder Einzelnen von uns.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare